Logosmall

6 x Body&Soul - Mucuna Pruriens

€ 89,00 Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Noch keine Bewertungen Eigene Bewertung erstellen

-gilt als rein pflanzliches Antidepressiva und kann gegen Depressionen helfen
-gilt als natürliches Potenzmittel und Aphrodisiakum für Mann und Frau
-kann bei Schlafstörungen helfen
-kann den Testosteronspiegel erhöhen

Verfügbarkeit:
Auf Lager

Informationen

Body&Soul

-Mucuna Pruriens

Die positiven Wirkungen von Mucuna Pruriens einmal zusammengefasst:

  •     gilt als pflanzliches Antidepressivum, durch die Kombination der natürlichen Inhaltsstoffe, Dopamin und Serotonin, soll es gegen Depressionen helfen und für mehr Motivation und eine bessere Grundstimmung sorgen
  •     kann zu einer Steigerung der athletischen und sexuellen Leistungsfähigkeit und Ausdauer führen
  •     es gilt als wahres Aphrodisiakum, da es zu einer vermehrten Ausschüttung der Wachstumshormone kommen kann
  •     man spricht von einem natürlichen Potenzmittel für den Mann, da durch eine vermehrte Ausschüttung der Wachstumshormone u. a. des Testosterons mehr Blut in den männlichen Schwellkörper gelangen kann
  •     Mucuna Pruriens Kapseln können bei Parkinson eingesetzt werden, erste Studien deuten darauf hin, dass das natürliche L-Dopa schneller und langanhaltender wirkt, als das bisher synthetisch hergestellte L-Dopa

 

Was ist Mucuna Pruriens?

 

Diese Pflanze ist auch unter den weiteren Namen Konch Beej, Atmagupta,in Sanskrit "Kapikachu" oder Juckbohne bekannt und wird zur Herstellung von Präparaten aus dem Bereich der Nootropika verwendet. Es handelt sich um eine krautige Kletterpflanze, die eine maximale Höhe von bis zu 18 Metern erreichen kann. Den Namen Juckbohne trägt sie, weil sie in der Fruchtreife dicht mit Haaren bewachsene Hülsenfrüchte trägt, deren Wirkung bei Kontakt mit der Haut stark reizend ist und deren Haare für die industrielle Herstellung des "Juckpulvers" eine Rolle spielen. Jede dieser Hülsen enthält bis zu sieben Samen, diese sind die Träger des Stoffes, der schon lange Zeit eine Rolle in der traditionellen asiatischen Medizin spielt - L- Dopa oder auch Levodopa, ein Stoff der eine Art Gehirndoping ist, da er zur Produktion von Dopamin anregt. Es gibt weitere Anwendungsformen für die Pflanze, aber die Geheimnisse, die die Samen in ihrem Inneren tragen, gehören zu den besten Geschenken, die die Natur uns machen kann. Sie enthalten L- Dopa, eine Vorstufe von Dopamin, das auch als das "Glückshormon" bekannt ist und somit für das natürliche "Gehirndoping" sorgt, sowohl bei Männern als auch bei Frauen und sehr geeignet ist für die Herstellung von Nootropika. L- Dopa wird auch unter anderem in der Behandlung von Parkinson Patienten eingesetzt, zur Linderung der Typischen Parkinson Symptome, die vermutlich auf einen Rückgang des Dopamin Gehalts im Körper zurückzuführen sind. L- Dopa kann die Motivation und Leistungsfähigkeit, Muskelaufbau und Ausdauerleistung steigern, sorgt durch die erhöhte Dopamin und Serotonin Herstellung für eine bessere Stimmung und kann beim Anwender auch die Produktion von Wachstumshormonen anregen. Das Präparat mit Levodopa ist auf vielen Gebieten hilfreich, es wirkt sanft und natürlich. In Verbindung mit weiteren Präparaten kann die Wirkung der Juckbohne und somit das Gehirndoping durch Levodopa noch verstärkt werden, hierauf wird aber noch gesondert eingegangen.

 


Woher kommt Mucuna Pruriens?

 

Die Juckbohne hat ihren Ursprung in Ostindien, Myanmar und auf der Indochinesischen Halbinsel. Es ist unklar, ob die Bestände in Sri Lanka und auf den Philippinen natürlich gewachsen sind oder dort im Laufe der Zeit eingeführt wurden. In den Tropen ist die Mucuna heute weit verbreitet. Sie ist schon seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil der traditionellen thailändischen Medizin, seit langer Zeit weiß man hier um die Wirkung von L- Dopa als Anti Aging Mittel, den Beitrag zur Steigerung der Motivation, Leistungsfähigkeit, Muskelaufbau und Ausdauerleistung oder auch um das Geheimnis des natürlichen Gehirndoping in Form von Levodopa haltigen Nootropika. Dem Mann dient sie zur Potenzsteigerung, die Ausdauerleistung im Liebesleben kann positiv beeinflusst werden, das gilt auch für Frauen. So findet man in der Pruriens ein Multitalent, das mit seinem Bestandteil an natürlichem L-Dopa, das zur Herstellung von Dopamin im Körper beiträgt, in unterschiedlichen Lebenslagen hilfreich sein kann, wie beispielsweise in der Behandlung von Parkinson oder RLS. Auch Anti Aging wird unter Umständen durch die Produktion von Wachstumshormonen unter dem Einsatz der Mucuna unterstützt.


Die Wirkung von Mucuna Pruriens

 

Der hohe Gehalt der Pflanze an L- Dopa ist das Ausgangsmaterial für Dopamin und Noradrenalin, die beide als Neurotransmitter gelten, das sind Botenstoffe, die den Zustand der Erregung von einer Zelle zur nächsten übertragen. Deshalb gelten sie im Volksmund auch als "Glückshormone" oder natürliches Gehirndoping. Es handelt sich um ein sogenanntes Nootropikum. Als Nootropikum bezeichnet man Nahrungsergänzungs- oder Arzneimittel, welche eine positive Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben können, die auch als Smart Drugs oder eben Gehirndoping bezeichnet werden, dies ist jedoch im durchweg positiven Sinne gemeint - legal und natürlich helfen diese Nootropika dem Gehirn, können ohne übertriebene Nebenwirkungen hilfreich agieren. Der Einsatz des natürlichen L- Dopa zur erhöhten Herstellung von Dopamin, Noradrenalin und Serotonin kann den Verlauf einiger Krankheitsbilder, wie beispielsweise Parkinson,günstig beeinflussen. Ihr Arzt kann Ihnen hier sicherlich weiter helfen, sollten Sie beispielsweise unter Parkinson, RLS (Restless Legs Syndrom), ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit - Hyperaktivitätssyndrom) oder Depressionen leiden. L- Dopa und die Herstellung von Wachstumshormonen kann auch bei Erektiler Dysfunktion hilfreich unterstützen. Aber das sind bei Weitem nicht die einzigen Gründe, sich für die Verwendung von Pruriens zu entscheiden. Im Folgenden wird auf weitere, hilfreiche Wirkungen des Levodopa haltigen Nootropikums eingegangen, die alle durch die natürliche Form des Gehirndoping begünstigt werden.

 

Potenzmittel, Leistungs- und Ausdauersteigerung

Die Verwendung des veganen Nootropikums kann Ihnen helfen, Ihre Ausdauerleistung beispielsweise im Bereich der Athletik zu steigern. Dies ist sicher für passionierte Sportler ein interessantes Thema, aber nicht nur eine Leistungs- und Ausdauersteigerung im Bereich Sport kann durch die Juckbohne positiv beeinflusst werden - auch Ihr Sexualleben kann möglicherweise von der Verwendung der Kapseln profitieren. Die Motivation und die sexuelle Leistungsfähigkeit können sich durch L- Dopa steigern, dies gilt bei beiden Geschlechtern gleichermaßen. Auch die Fruchtbarkeit kann durch Levodopa eine hilfreiche Verbesserung erfahren, bei Männern ist es im Bereich des Möglichen, das der Testosteronspiegel steigt und auch vermehrt das Wachstumshormon Somatropin produziert wird. In jedem der beiden genannten Bereiche kann es zu einer Steigerung der Motorik und der Beweglichkeit führen. Levodopa kann sich positiv auf Erektile Dysfunktion auswirken. Die Wirkung ist anders als beispielsweise bei dem Arzneimittel Viagra, das nur bei Bedarf Einsatz findet. Das Nootropikum Mucuna wirkt dauerhaft und kann die Qualität Ihres Liebeslebens auf natürliche Weise erhöhen.

 

Depressionen

Viele kennen das - gelegentlich ist man an einem Punkt im Leben, wo man unter depressiven Verstimmungen leidet, vor allem sind auch Parkinson Patienten häufig von starken Stimmungstiefs betroffen aufgrund ihrer Erkrankung. Hier kann die Mucuna ebenfalls Linderung verschaffen. Durch die Steigerung der Herstellung der natürlichen Stoffe Dopamin und Serotonin sorgt das Präparat gegebenenfalls für eine bessere Grundstimmung und eine erhöhte Motivation - Gehirndoping für die gute Laune. Ein natürliches Antidepressivum, das Ihre Tage wieder heller und freundlicher machen kann. Auch die Konzentrationsfähigkeit profitiert möglicherweise von den natürlich gewachsenen und unter strenger Kontrolle verarbeiteten Juckbohnen und ihrem wertvollen Inhaltsstoff Levodopa.

 

Ersatz für pharmazeutische Mittel

Bekannte Medikamente wie beispielsweise Amphetamine und Ritalin, das unter Anderem zur Behandlung von ADHS eingesetzt wird, können durch Nootropika wie Pruriens ersetzt werden. Es kann eine Steigerung des Selbstvertrauens zur Folge haben und findet bereits Anwendung in der Therapie von Parkinson oder dem RLS Syndrom (Restless-Legs-Syndrom). Englische Studien zeigten, das das biologische L- Dopa langfristigere und intensivere Wirkung zeigte als der synthetisch hergestellte Stoff. In Verbindung mit Grüntee Extrakt oder Tribulus Terrestris kann die Produktion der Botenstoffe durch Levodopa noch erhöht werden. Auch hierauf wird an anderer Stelle noch intensiver eingegangen.

 

Anti Aging

Das Dopamin aus der Mucuna wirkt Alterungsprozessen entgegen und kann je nach Veranlagung eine positive Veränderung, einen Anti Aging Effekt, zur Folge haben. Sie fühlen sich vitaler, gesünder und glücklicher - dank dieser wundervollen Pflanze und ihrer natürlich angeregten Dopamin und Somatropin Herstellung, das auch als Wachstumshormon aktiv ist. Es wirkt gegebenenfalls positiv auf den Muskelaufbau durch das Wachstumshormon, Ausdauer und Energie bekommen eventuell Aufschwung, gleichzeitig kann es die Speicherung von Fettmasse im Körper hemmen. Für ein rundum gutes Körpergefühl und eine positive Ausstrahlung - die Pruriens kann neben Gehirndoping noch einige andere Bereiche bedienen.

 

Schlafstörungen

Ob Sie nun unter "normalen" Schlafstörungen,durch einen Serotoninmangel bedingten Schlafmangel oder Einschlafschwierigkeiten leiden - das natürliche, in dem Nootropikum enthaltene Levodopa steigert die Produktion von Serotonin, welches eine beruhigende Wirkung auf Sie und Ihren Organismus entwickeln kann, die Ihnen hilft, besser einzuschlafen, entspannt durchzuschlafen und dann frisch und ausgeruht aufzuwachen. Einen besseren Start in einen neuen Tag kann es nicht geben - auch hier greift das Gehirndoping durch den Einsatz von L-Dopa.

 

ADHS - Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom

Nicht nur die Symptome von Parkinson können sich unter dem Einsatz von L- Dopa verbessern, auch RLS und ADHS können in ihrer Behandlung durch den Einsatz von Pruriens unterstützt werden.
Die Wissenschaft ist auf dem Standpunkt, das ADHS, das bei einem Prozentsatz von 3 - 5% aller deutschen Kinder auftritt und davon 80% bis ins Erwachsenenalter begleitet, durch eine Störung des Dopaminstoffwechsels begünstigt wird. Neueste Untersuchungen schließen auch die Beteiligung eines gestörten Norepinephrinstoffwechsels nicht aus. Die Pruriens und das enthaltene Levodopa kann auch hier möglicherweise unterstützend durch ihr Gehirndoping eingreifen und Linderung verschaffen, da das Präparat regulierend auf den Dopaminstoffwechsel einwirkt und die Bildung von Norepinephrin anregt.


Kombination mit anderen Präparaten - wie erhöht man die Wirkweise von Mucuna Pruriens?

Die Kombination mit Tribulus Terrestris oder Grünteeextrakt kann eine Wirksamkeitserhöhende Funktion auf Levodopa haben. 
Bevorzugt sollte das Präparat in Kombination mit dem Grünteeextrakt angewendet werden. Das im Grüntee enthaltene EGCG (Epigallocatechingallat), das sich positiv auf die Blutgefäße auswirkt und auf deren Elastizität, und EGC (Epicatechingallat), das ebenfalls zu den positiv wirkenden Inhaltsstoffen, den Catechinen, im Grüntee gehört, hemmen DOPA-Decarboxylase, die zu einem Mangel an Neurotransmittern führen kann. Dieses wurde durch eine Studie belegt (Biochem Biophys Res Commun. 2001 Jun 1;284(1):90-3) und ist somit tatsächlich hilfreich zur Steigerung der Wirkung von Mucuna und dem Gehirndoping. Grüntee Extrakt bietet sich somit als Unterstützung einer verstärkten Wirkung an von L- Dopa.
Tribulus Terrestris gilt als pflanzlicher MAO (Monoaminooxidase) Hemmer, die verantwortlich sind für die Blockade von MAO Enzymen. Diese spalten Dopamin, Serotonin und Noradrenalin und sorgen somit für eine Verminderung dieser und ihrer Signalübertragung im Gehirn. In Indien wird der pflanzliche MAO Hemmer bereits im Bereich traditioneller Behandlungen in der Kombination mit der Mucuna angewendet.


Mucuna Pruriens - Wechselwirkungen mit der "Pille"

Generell sind keine Wechselwirkungen zwischen Levodopa und dem Verhütungsmittel bekannt. Sollten bei der Einnahme der Kapseln jedoch Übelkeit mit Erbrechen auftreten, verhält es sich wie bei anderen Medikamenten - eine zusätzliche Verhütung wird notwendig um einer möglicherweise ungewollten Schwangerschaft vorzubeugen.


Empfohlene Anwendung von Mucuna Pruriens

Sie sollten 2 -4 Kapseln über den Tag verteilt einnehmen um das optimale Gehirndoping erzielen zu können. Die Anwendung sollte immer mit viel Flüssigkeit, bevorzugt mit Milch oder Wasser, erfolgen, bestenfalls morgens, mittags und abends. Während der Schwangerschaft oder Stillzeit sollten Sie auf die Verwendung von Nootropika verzichten. Der Einsatz von Levodopa bei Parkinson Patienten ist mit dem Arzt abzuklären, wird aber häufig als positiv gesehen, daher findet die Pruriens in diesem Bereich häufig Verwendung.


Über welchen Zeitraum sollte sich die Einnahme von Mucuna Pruriens erstrecken?

Um möglichst gute und effektive Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie die Nootropika über einen Zeitraum von zwei Monaten ohne Pause einnehmen. Bei Bedarf können Sie die Levodopa Kur bis zu dreimal im Jahr wiederholen.


Dosierung und Einnahme von Mucuna Pruriens

Die Kapseln von Thai-Herbal24 enthalten 450 mg Pruriens pro Stück. Nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern auch die Kapseln selbst sind auf pflanzlicher Basis hergestellt, daher sind sie 100% vegan. Es entsteht keinerlei Belastung für Ihren Körper durch den Einsatz von Kunststoffen oder Chemikalien. Sollten Sie sich entscheiden, das Pulver zu verwenden, so wird empfohlen, dieses ganz einfach Smoothies oder Fruchtsäften beizumischen.


Mögliche Nebenwirkungen von Mucuna Pruriens

Nebenwirkungen treten in den meisten Fällen nur dann auf, wenn der Anwender die Dosis des Präparats zu hoch ansetzt, was generell nicht empfohlen ist. Auch Allergien oder Unverträglichkeiten im Bezug auf Hülsenfrüchte im Allgemeinen können zu unerwünschten Nebeneffekten führen. Sollten Sie daher Nebenwirkungen wie beispielsweise erhöhten Blutdruck, Benommenheit, Schlaflosigkeit, Erbrechen oder Kopfschmerzen bei sich feststellen, ist angeraten, die Einnahme des Präparats sofort zumindest vorübergehend einzustellen. Sie können die Verwendung später gegebenenfalls mit einer niedrigeren Dosierung erneut beginnen. Sie sollten immer darauf achten, auf keinen Fall die Tageshöchstdosis von 1 -2 Gramm pro Tag zu überschreiten.

Zusammenfassend ist zu sagen, das das natürliche L- Dopa neben der positiven Auswirkung auf Patienten mit Parkinson, RLS, ADHS, Schlafstörungen oder depressiven Verstimmungen durch seine Unterstützung des Dopamin Haushalts durchaus hilfreich sein kann. Auch im Bereich des Anti Aging kann eine gute Wirkung erzielt werden - so sollten Nootropika wirken - Gehirndoping zur Unterstützung des Wohlbefindens mit Mucuna Pruriens.

Bewertungen

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen Kundenmeinung hinzufügen

Schlagworte

 Hinzufügen
Verwenden Sie Kommas um Schlagworte zu trennen.